Wissen Sie wie es Ihren Mitarbeitenden heute geht? Mit welcher Stimmung sind diese bei der Arbeit und gehen in den Feierabend? Mithilfe eines Stimmungsbarometer für Mitarbeitende können Sie in Ihrem Unternehmen die Gesamtstimmung der Belegschaft schnell und einfach erfassen und daraus wichtige Schlüsse ziehen. In unserem Artikel befassen wir uns damit, was genau ein Stimmungsbarometer ist, wie es funktioniert und wie sie es sinnvoll nutzen, um die Motivation und das Engagement Ihrer Belegschaft hoch zu halten.

Was ist ein Stimmungsbarometer?

Das Stimmungsbarometer ist ein Feedback-Tool, welches Sie einsetzen können, um sich einen schnellen Überblick über das aktuelle Stimmungsbild Ihrer Mitarbeitenden zu verschaffen. Mit Hilfe einer kurzen Umfrage zu Beginn des Arbeitstages, oder kurz vor Feierabend, erfragen Sie die aktuelle Stimmungslage zu einem bestimmten Thema. Die Stimmung der Befragten wird mithilfe eines Punktesystems in einer Skala oder in eine Tabelle eingetragen. Dieses Punktesystem kann in Form einer Ampel (grün, gelb, rot) oder auf einer 5er bzw. 10er Skala umgesetzt werden (wobei 1 sehr schlecht und 5, bzw. 10, sehr gut bedeutet). Die so erfassten Daten werden kumuliert und in einer zusammenfassenden Grafik dargestellt und erlauben Führungskräften somit einen schnellen Einblick in das aktuelle Stimmungsbild, um gegebenenfalls Pain Points zu erkennen und Verbesserungsmaßnahmen gezielt umsetzen zu können.

grüne ampel als symbol für stimmungsbarometer
Wenn die Ampel grün ist, ist das Ergebnis des Stimmungsbarometers gut

Zu welchen Themen kann ich ein Stimmungsbarometer nutzen?

Das Stimmungsbarometer kann von Ihnen kreativ eingesetzt werden um die Meinung Ihrer Belegschaft zu verschiedenen Thematiken zu erfassen. Einige Beispiele sind:

  • Arbeitsbedingungen: Wie zufrieden sind Ihre Mitarbeitende mit den aktuellen Arbeitsbedingungen (Ausstattung, Arbeitsklima, Aufgaben)? Gibt es Faktoren, welche die Arbeitssituation verschlechtern?
  • Führungskräfte: Wie zufrieden sind Ihre Mitarbeitenden mit Ihrer/m direkten Vorgesetzten? Für mehr Informationen zum Thema Führungskräfte-Feedback lesen Sie auch unseren Artikel zum 360-Grad-Feedback.
  • Arbeitsklima: Wie zufrieden sind Ihre Mitarbeitenden mit dem Arbeitsklima zwischen Kolleg:innen? Gibt es ungelöste Konflikte?
  • Mitarbeiterstimmung: Wie ist die allgemeine Stimmung Ihrer Belegschaft – wie fühlen sie sich?
  • Wertschätzung: Fühlen sich Ihre Mitarbeitenden wertgeschätzt?
  • Unternehmensbild: Sind Ihre Mitarbeitenden stolz auf Sie als Arbeitgeber und bereit sie weiterzuempfehlen, oder ist der Beruf nur Mittel zum Zweck?

Zu welchen Unternehmenszielen trägt ein Stimmungsbarometer bei?

Das Stimmungsbarometer trägt nicht nur dazu bei, dass Sie sich als Arbeitgeber einen schnellen Überblick über die Stimmung in Ihrem Unternehmen verschaffen können. Es werden gleichzeitig noch zwei weitere Unternehmensziele erfüllt:

Niedrigere Mitarbeiterfluktuation: Mitarbeitende eines Unternehmens, das ein Stimmungsbarometer nutzt und Feedback sammelt, zeigen ein höheres Engagement und haben eine niedrigere Wahrscheinlichkeit den Job zu wechseln. Dies ist vor allem in Zeiten von steigender Mitarbeiterfluktuation essentiell.

Höhere Produktivität: Engagierte Mitarbeitende, welche Ihr Feedback geltend machen können, sind produktiver als nicht engagierte Mitarbeitende. Dies führt langfristig zu höherer Rentabilität, einem besseren Kundenservice und höherer Mitarbeitermoral.

Mögliche Nachteile des Stimmungsbarometers

Das Stimmungsbarometer ist ein gutes Tool, um einen schnellen Überblick über das Stimmungsbild innerhalb eines Unternehmens zu bestimmten Themen zu erhalten. Es sollte jedoch nicht als vollumfängliches Feedback-Tool verstanden werden, sondern vielmehr als Ergänzung einer holistischen Feedback-Strategie genutzt werden. Ein Barometer zeigt nur einen Teil der Wahrheit und basiert ausschließlich auf quantitativen Daten. Qualitative Datenpunkte finden keine Berücksichtigung. Ebenso kann mit einem Stimmungsbarometer immer nur ein Thema beurteilt werden – andere Methoden können hier vielschichtigere, wenn auch komplexere Einblicke liefern. Beispielsweise können Sie das Stimmungsbarometer mit Pulsumfragen und einer jährlichen Mitarbeiterbefragung kombinieren um einen lückenlosen Überblick über die Stimmung Ihrer Mitarbeitenden zu erhalten.


Netigate ist Ihr Partner und Ihre Komplettlösung für Mitarbeiter- und Kundenfeedback. Vereinbaren Sie Ihre kostenlose Demo, um zu sehen, wie auch Sie von Netigate profitieren können. Hier können Sie eine Beispielumfrage erstellen oder sich für einen gratis Testaccount registrieren. Oder rufen Sie uns direkt an unter: +49 (0) 69 271 473 820