Mit regelmäßigen Kundenbefragungen bauen Sie einen engeren Dialog zu Ihren E-Commerce-Kunden auf, erhalten Vorschläge für Verbesserungen und erfahren, welche Kunden besonders zufrieden waren und Sie gerne weiterempfehlen werden. Letztendlich helfen Ihnen die Umfragen dabei, Ihr Geschäft zu verbessern, Kunden stärker an sich zu binden und Ihre Rentabilität zu erhöhen.

Je mehr Informationen, desto besser

Der E-Commerce ist wie gemacht für die Evaluation mithilfe von Online-Umfragen. Wahrscheinlich verfügen Sie bereits über alle Kundendaten, die Sie benötigen, um eine Umfrage per E-Mail oder SMS zu verschicken. Vermutlich kennen Sie auch mehrere Hintergrundfaktoren, anhand derer Sie die Ergebnisse analysieren können. Dazu gehören beispielsweise Geschlecht, geografische Lage und Alter, aber auch andere Faktoren, wie die bevorzugte Tageszeiten Ihrer Kunden für Käufe und eventuelle Muster darin, z. B. wie viel Kunden ausgeben und was für Arten von Waren sie kaufen. Wenn Sie diese Informationen mit den Ergebnissen der Kundenumfragen kombinieren, können Sie Muster im Kaufverhalten erkennen, und Sie werden besser darin, vorauszusehen, was Ihre Kunden wollen.

Tipps für eine Online-Umfrage im E-Commerce

Die besten Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie nach jedem Kauf eine Befragung verschicken. Dabei ist es jedoch wichtig, dass Sie diese kurz und knapp halten! Nur gelegentlich eine längere Kundenumfrage zu versenden, kann eine gute Alternative sein, um zu verhindern, dass Kunden dass Gefühl bekommen, zu viele E-Mails von Ihnen zu erhalten. Dabei besteht jedoch die Gefahr, dass der Kunde seinen Kauf bereits vergessen hat, wenn er die Umfrage erhält. Eine kurze Bewertung im direkten Zusammenhang mit einem Kauf liefert Ihnen außerdem umgehend Antworten, sodass Sie schneller auf das Ergebnis reagieren können.

Beispielfragen für Online-Umfragen im E-Commerce

Wenn Sie häufig Befragungen versenden, ist es wichtig, sich auf wenige Fragen zu beschränken. Oft reicht sogar schon eine Frage aus: Wie zufrieden sind Sie? Dazu sollten Sie ein Textfeld für eventuelle Kommentare einbauen. Beispiele für Fragen, die sich für eine Online-Umfrage anbieten, sind:

  • Wie war der Kauf für Sie?
  • Finden Sie, dass der Kauf einfach durchzuführen war?
  • Wie gefallen Ihnen die Produktinformationen auf unserer Internetseite?
  • Was halten Sie von der Lieferzeit?
  • Haben Sie das Produkt, das Sie gekauft haben, schon benutzt? Wenn ja, wie finden Sie es?

Denken Sie daran, nur relevante Fragen zu stellen und mit jeder Frage einen bestimmten Zweck zu verfolgen!

Warum sollte ich Kundenbefragungen versenden?

Eine Evaluation mithilfe von Online-Umfragen ist die kosteneffizienteste Art und Weise, zu erfahren, was der Kunde denkt, und so herauszufinden, was verbessert werden kann. Sie zeigen damit nicht nur, dass Sie sich dafür interessieren, was der Kunde denkt, sondern erhalten außerdem eine Gelegenheit, mit dem Kunden in den Dialog zu treten und ihn näher kennenzulernen.

Automatisiertes System kümmert sich um das Feedback

Wenn bei Ihnen viele Käufe getätigt werden, kann ein automatisiertes System Ihnen Zeit ersparen. Über ein solches System wird nach Abschluss eines Kaufs automatisch eine Umfrage an den Kunden geschickt. Wenn Sie sichergehen wollen, dass das Feedback immer die richtige Person erreicht, kann ein automatisiertes System die individuellen Antworten auch an verschiedene Personen schicken, beispielsweise abhängig davon, ob der Kunde mit dem Kauf zufrieden war oder nicht.

Führen Sie Online-Befragungen im E-Commerce durch? Falls ja, was sind Ihre Erfahrungen mit verschiedenen Arten von Umfragen? Diskutieren Sie mit uns über das Kommentarfeld unten.