Es ist ganz unabhängig davon, ob Sie ganz neu in diesem Geschäft sind oder eine bekannte und respektierte Marke vertreten, wenn Sie ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung anbieten, müssen Sie immer in Erfahrung bringen, was Ihre Kunden möchten und brauchen. Versuchen Sie von Anfang an, die Meinung Ihrer Kunden einzuholen, beginnend wenn Ihnen eine Idee kommt, bis zu dem Zeitpunkt, an dem Ihre Vorstellung Wirklichkeit wird. Indem Sie Marktforschungsfragebogen an Ihren Zielmarkt versenden, können Sie einfach und schnell herausfinden, ob Ihre neue Idee gemocht wird und ob Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung gut genug ist oder Verbesserungen benötigt, um den Bedürfnissen Ihrer Kunden zu entsprechen.

Marktforschungsfragebogen

Der Begriff „Marktforschung” wird häufig genauso wie der Begriff „Marketing Forschung” verwendet, tatsächlich sind dies aber zwei ganz verschiedene Dinge. Erstere bezieht sich auf Märkte, während der zweite Begriff eine Untersuchung des Marketing Prozesses beschreibt. Die Marktforschung ist ein sehr wichtiger Teil der Geschäftsstrategie jedes Unternehmens und ist außerdem ein Schlüsselfaktor, um Mitbewerbern gegenüber einen Wettbewerbsvorteil zu haben. Genau für diesen Vorteil kann eine Umfrage sehr nützlich sein!

Was ist ein Marktforschungsfragebogen?

Der Marktforschungsfragebogen ist eine Umfrage, die aus einer Reihe von Fragen besteht, häufig ausgelegt auf eine statistische Auswertung des Feedbacks. Fragebögen haben sich als Forschungsinstrument historisch bewährt, bereits 1838 wurde der erste Fragebogen von der Statistical Society in London entworfen. Der große Vorteil von Fragebögen, im Vergleich zu telefonischen Befragungen oder persönlichen Interviews, ist, dass Umfragen dieser Art kostengünstig durchzuführen sind. Sie benötigen deshalb keine Mitarbeiter, die Befragte anrufen oder anderweitig kontaktieren.

In welcher Reihenfolge sollten Sie Ihre Fragen stellen? Ganz allgemein sollten die Fragen logisch aufeinander folgen, beginnend von weniger sensiblen Themen hin zu den sensibleren und von allgemeinen zu spezifischeren. Dies ist ein geschickter Weg, um mehr Antworten zu erhalten, als wenn man die Befragten sofort mit den „schweren“ Fragen konfrontiert. Es ist besser, die Befragten langsam an das Thema heranzuführen, indem man sie fragt, was sie von dieser Art von Produkt erwarten, ob sie etwas gefunden haben, was ihren Bedürfnissen und Vorstellungen entspricht, bevor Sie sie fragen, ob sie Ihr Produkt kaufen würden, „ja oder nein“.

Denken Sie daran, eindeutige und verständliche Formulierungen zu benutzen, sodass jeder Befragte, unabhängig von seinem Bildungsstand, die Fragen verstehen kann. Stellen Sie sicher, dass Ihre Fragen grammatikalisch und orthographisch korrekt sind – bitten Sie jemanden, Ihre Umfrage Korrektur zu lesen, bevor sie veröffentlicht wird. Grammatikalische Fehler wirken unprofessionell und dies möchte niemand, oder? Natürlich nicht, Sie sind schließlich ein Profi – deshalb möchten Sie ja eine Umfrage zur Marktforschung durchführen!