Online Umfragen

Wir haben zehn Tipps für Sie, wie Sie Online Umfragen einsetzen können, um schnell und einfach wichtige Informationen zu erhalten und so optimale Entscheidungen bezüglich der Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter treffen können.

Tipp 1: Schaffen Sie den optimalen Arbeitsplatz mit Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit

Zufriedene Mitarbeiter zeigen bessere Leistung, sind insgesamt glücklicher und fühlen sich dem Unternehmen eher langfristig verbunden. Aber was sorgt dafür, dass Mitarbeiter mit ihrem Arbeitsplatz zufrieden sind? Mitarbeiterbefragungen bieten eine gute Möglichkeit, diese Informationen zu erhalten. Online Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit helfen Ihnen, kontinuierlich zu verfolgen, wie zufrieden Ihre Mitarbeiter mit den verschiedenen Aspekten ihrer Arbeit sind. Sie liefern Ihnen Informationen darüber, welche Bereiche Sie verbessern müssen und wo Sie bereits gute Arbeit leisten.

Tipp 2: Manager-Bewertung: Mit der 360-Grad-Analyse Manager aus verschiedenen Perspektiven bewerten

Die 360-Grad-Analyse ist eine Methode, mit der Manager aus verschiedenen Perspektiven beurteilt werden können – durch Vorgesetzte, durch gleichgestellte Manager und durch Untergebene. Vergleichen Sie diese Ergebnisse mit der Selbstbeurteilung des Managers und Sie erhalten ein Gesamtbild. Verwenden Sie die Informationen als Basis für die persönlichen Entwicklung der Manager und helfen Sie ihnen, die besten Führungskräfte zu werden, die sie sein können – solche, die das Beste aus jedem Mitarbeiter herausholen.

Tipp 3: Online Umfragen zur Gleichstellung: Sorgen Sie dafür, dass sich jeder Mitarbeiter sicher und respektiert fühlt

Arbeitgeber, die eine Firmenkultur anstreben in der sich jeder Mitarbeiter sicher und respektiert fühlt, müssen zeigen, dass sie das Thema Gleichberechtigung ernst nehmen. Um sicherzustellen, dass Ihre Mitarbeiter zufrieden sind und sich bei ihrer Arbeit unabhängig von Alter, Geschlecht etc. wohl fühlen, ist es ein guter Ansatzpunkt, die Einschätzungen Ihrer Mitarbeiter zu diesem Thema zu erfassen. Befragungen zur Gleichstellung helfen Ihnen, ein gutes Gleichstellungsprogramm zu formulieren und zu pflegen. Sie erhalten außerdem schnell einen Überblick darüber, welche Bereiche verbessert werden müssen.

Tipp 4: Gute Führungskräfte holen das Beste aus ihren Mitarbeitern heraus

Eine Führungskraft zu sein, ist eine komplexe und manchmal schwierige Aufgabe: Ihre Mitarbeiter müssen Ihnen zuhören und Sie respektieren und gleichzeitig sind Sie selbst Ansprechpartner und müssen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter eingehen. Manager arbeiten mit Menschen und daher gibt es immer Raum für Verbesserungen. Mitarbeiter zu fragen, was sie über die Führungskompetenzen ihrer Manager denken, ist ein guter Weg, Informationen über Stärken und Schwächen zu erhalten. Wenn die Online Umfragen zu den Führungsqualitäten der Manager anonym durchgeführt wird, liefern die Mitarbeiter oft offene und ehrliche Antworten. Die Beurteilung von Managern bietet eine großartige Basis für den Feedback-Prozess jedes Managers.

Tipp 5: Mitarbeiter-Skills erfassen mit Kompetenzanalysen

Die meisten Mitarbeiter möchten ihre Kompetenzen entwickeln, um mit ihrer Arbeit zufrieden zu sein. Stellen Sie sicher, dass Sie auf die Wünsche Ihrer Mitarbeiter reagieren können, damit sich diese motiviert fühlen und nicht von ihrer Tätigkeit gelangweilt sind. Befragungen zur Kompetenzanalyse liefern Ihnen einen guten Überblick über die Fähigkeiten, die Sie im Unternehmen haben und helfen Ihnen auszuarbeiten, welche Mitarbeiter ihre Kompetenzen in welchen Bereichen entwickeln möchten. Sind Mitarbeiter in der falschen Position eingesetzt? Wo besteht Bedarf an Fortbildungen? Gibt es Mitarbeiter, denen es an Kompetenz in ihrem Bereich mangelt? Dies und mehr erfahren Sie mit Befragungen zur Kompetenzanalyse.

Tipp 6: Gestalten Sie Ihr Recruiting effektiver

Eine Bewerberbefragung bietet Ihnen die Möglichkeit,  die eingehenden Bewerbungen nach Kernanforderungen zu filtern. Das Durcharbeiten eines Stapels von Bewerbungen ist zeitaufwändig. Mit einer Bewerberbefragung können Sie ganz einfach herausfiltern, welche Bewerber Sie sich näher ansehen möchten. In den Ergebnissen können Sie die offenen Textantworten – beispielsweise, warum Bewerber sich für die richtige Besetzung für die ausgeschriebene Position halten – miteinander vergleichen und ganz einfach Ihre Favoriten auswählen.

Tipp 7: Halten Sie mit Exit-Befragungen Ihre Kompetenzen im Unternehmen

Es ist allgemein bekannt, dass Mitarbeiter, die kündigen, hohe Kosten für ein Unternehmen bedeuten. Aber aus welchen Gründen kündigen sie? Wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, ist dies die ideale Gelegenheit, mehr über die Beweggründe zu erfahren. Die Person, die geht, hat normalerweise nichts zu verlieren und ist daher eher bereit, Ihnen ehrliche Antworten zu geben. Wenn Sie die Gründe kennen, warum Mitarbeiter ihren Job in Ihrem Unternehmen kündigen, erhalten Sie Gelegenheit, Bereiche der Unzufriedenheit zu beseitigen und dadurch Ihre Kompetenzen im Unternehmen zu halten. Gründe, warum Mitarbeiter gehen, sind beispielsweise Unzufriedenheit mit dem Gehalt, dem Unternehmen als Arbeitgeber, dem Management, oder das Gefühl, dass ihre Bedürfnisse oder Kompetenzen ernst genommen werden. Häufig sind es Dinge, die einfach behoben werden könnten, wenn sie durch Online Umfragen ermittelt werden würden, wovon dann auch andere Mitarbeiter profitieren würden.

Tipp 8: Bringen Sie Struktur in die interne Unternehmenskommunikation

Eine funktionierende interne Kommunikation ist für alle Unternehmen wertvoll, insbesondere für größere. Ein Unternehmen besteht aus Menschen, die intern über E-Mail, Chat, interne Netzwerke, Telefon und persönlich kommunizieren. Jeden Tag fließt eine große Menge an Information durch ein Unternehmen – von komplexen Geschäftsentscheidungen bis zum Treffen am Feierabend. Mit Befragungen zur internen Kommunikation erhalten Sie einen guten Überblick über den internen Informationsfluss und Sie gewinnen Erkenntnisse darüber, welche Informationen durch welche Kanäle zu welchen Personen gehen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Schwächen bei der internen Kommunikation aufzudecken.

Tipp 9: Erfolg beginnt mit einer großartigen Idee

Viele Ihrer Mitarbeiter haben gute Ideen – mit Hilfe von Mitarbeiterbefragungen können Sie diese ermitteln und nutzen. Ein Unternehmen besteht aus Menschen, die Experten in ihren Fachgebieten sind. Ihr Wissen ist eine Quelle für innovative Ideen, die dem Unternehmen helfen können, kosteneffizienter und erfolgreicher zu sein. Immer mehr Unternehmen erkennen die große Bedeutung des Wissens, das sich die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit aneignen und fangen an, Ideen und Vorschläge der Mitarbeiter zu sammeln. Die Einführung eines standardisierten Systems, beispielsweise mit monatlichen Mitarbeiterbefragungen, ist ein guter Ausgangspunkt.

Tipp 10:  Online Umfragen zum Eintritt verschaffen neuen Mitarbeitern einen guten Start im Unternehmen

Stellen Sie sicher, dass jeder neue Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen den bestmöglichen Start erhält. Evaluieren Sie die ersten Wochen der neuen Mitarbeiter im Unternehmen, um sicherzustellen, dass sie eine gute und umfassende Einarbeitung und alle benötigten Informationen erhalten. Ergänzen Sie die Online Umfragen mit Fragen zu dem ersten Eindruck den die Mitarbeiter von ihrem neuen Arbeitgeber gewonnen haben. Ein unvoreingenommener Blick kann neue Erkenntnisse und eine Menge nützlicher Informationen liefern. Und der neue Mitarbeiter hat das Gefühl, in einem Unternehmen zu arbeiten, in dem jede Meinung zählt.

Und das Beste ist: Mit Netigate können Sie all diese Online Umfragen und noch viele andere mehr durchführen. Warum geben Sie dem HR-Manager nicht einen Tipp?