Das Engagement der Mitarbeiter – oder ein Mangel daran – hat einen starken Einfluss auf den Gesamterfolg eines Unternehmens. Bei hohem Engagement ist zu erwarten, dass die Mitarbeiter produktiver, motivierter und selbstbewusster bei der Arbeit sind. Leistungsindikatoren des Unternehmens wie die Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung werden ebenfalls verbessert.

Das Leben, so wie wir es kennen, hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Viele Teams können nur noch aus der Distanz zusammenarbeiten. Daher ist es wichtiger denn je, die Loyalität unter den einzelnen Mitarbeitern hoch zu halten. In diesem Artikel betrachten wir vier Möglichkeiten, wie Sie eine hohe Mitarbeiterloyalität – selbst in Remote-Teams – aufrechterhalten und die Mitarbeiterbindung stärken können.

 

Engagement

 

Entwicklung einer starken Teambindung

Eine Studie der Harvard Business Review hat ergeben, dass sich die Belegschaft in Fernarbeit oft ausgegrenzt fühlt. Jetzt, da das Arbeiten von zu Hause aus zur neuen Normalität geworden ist, ist es auch an der Zeit, das Thema Teambindung ernst zu nehmen und neu aufzuarbeiten. Starke Teams, die eine bessere Kommunikation, Zusammenarbeit, Konfliktlösung und auch verstärktes Vertrauen zeigen, haben eine höhere Loyalität zu Ihrem Unternehmen.

Wenn wir im Büro arbeiten, geschieht die Bindung oft organisch. Vom Plaudern bei einem Kaffee in der Küche bis hin zu einem Witz, der über die Schreibtische hinweg gemacht wird. Es ist einfacher, sich seinen Kollegen nahe zu fühlen, wenn man ihnen auch physisch nahe ist. Ist diese Nähe jedoch nicht mehr gegeben, muss aktiv an der Entwicklung einer starken Teambindung gearbeitet werden. Die Planung von virtuellen Teampausen ist eine gute Möglichkeit, um sicherzustellen, dass sich Ihre Mitarbeiter mit dem Team auf persönlicher Ebene verbindet. Dabei kann es sich zum Beispiel um kurze Kaffeepausen während des Tages oder etwa um eine virtuelle Happy Hour nach der Arbeit handeln. Nehmen Sie sich die Zeit, um nach den Wochenendplänen Ihrer Kollegen zu fragen. Solch kleine Gesten sind eine gute Möglichkeit, Beziehungen aufzubauen und zu pflegen.

Verpassen Sie auf Führungsebene keine Gelegenheit, die Leistungen Ihres Teams anzuerkennen. Nehmen Sie sich die Zeit, Anerkennung auszusprechen, wenn Aufgaben gut erledigt worden sind und um individuelle Stärken hervorzuheben. Das hilft Ihren Mitarbeitern an entfernten Standorten, sich geschätzt zu fühlen und erinnert sie daran, dass sie ein integraler Bestandteil des Teams sind.

 

Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten bieten

Derzeit bemühen sich die meisten Unternehmen vorrangig darum, die Auswirkungen von COVID-19 auf ihre Organisation in den Griff zu bekommen. Die berufliche Entwicklung der eigenen Mitarbeiter könnte deshalb auf vielen To-Do-Listen weiter unten stehen. Es gibt keine bessere Förderung des Engagements, als den Mitarbeitern zu zeigen, dass man sich um deren individuelle Entwicklung Gedanken macht und versucht, diese zu fördern. Die berufliche Entwicklung kann viele verschiedene Formen annehmen. Das Ziel besteht darin, neue Fähigkeiten zu erlernen, mit den aktuellen Trends Schritt zu halten und generell in der Karriere voranzukommen. Niemand möchte das Gefühl haben, bei der Arbeit zu stagnieren.

Auf Teamebene bieten tägliche Videomeetings eine großartige Gelegenheit zum Wissensaustausch. Gibt es eine neue Software-Funktion, von der alle Teammitglieder profitieren würden? Was funktioniert an einem Standort, das eventuell auch auf andere Märkte übertragen werden kann? Bitten Sie Ihre Team-Experten, eine kurze Präsentation darüber zu halten, welche Herausforderungen und Ideen sie haben und diese mit dem restlichen Team zu teilen. Haben Sie sich kürzlich ein informatives Video angesehen, das für die Teamarbeit von Vorteil wäre? Nehmen Sie sich am Freitagnachmittag zehn Minuten Zeit, um es gemeinsam anzusehen und zu diskutieren – so kommt es zum interaktiven Austausch, von dem alle profitieren können, was gleichzeitig das Engagement erhöht.

Stellen Sie auf individueller Basis sicher, dass Sie Ihren Mitarbeitern die Herausforderung und den Raum geben, die sie benötigen, um persönlich zu wachsen. Möchten sie zum Beispiel in ihrer derzeitigen Rolle zusätzliche Verantwortung übernehmen? Sind sie vielleicht an einem Online-Kurs interessiert, der ihnen helfen würde, ihre Arbeit noch besser zu machen? Die Tatsache, dass sie nicht physisch im Büro sind, sollte Sie nicht davon abhalten, sich neuen Herausforderungen zu stellen.

 

Förderung des geistigen und körperlichen Wohlbefindens

Für einen gesunden Körper und Geist ist es notwendig, über den Tag verteilt regelmäßig aufzustehen und sich zu bewegen. Auch geistige Pausen sind unerlässlich, um uns in Form zu halten und um fokussiert zu bleiben. Wenn es um das allgemeine Wohlbefinden geht, ist es wichtig, dass Sie Ihre Mitarbeiter zu regelmäßigen Pausen ermutigen. Die Grenze zwischen Privatleben und Arbeiten ist im Home-Office nicht klar definiert, da jeder immer und überall erreichbar ist. Ein zweites Frühstück am Vormittag oder eine Kaffeepause am Nachmittag? Es gibt keinen Grund, warum diese Pausenmomente nicht auch zu Hause stattfinden sollten. Schließlich tragen sie dazu bei, die Motivation aufrechtzuerhalten, die Produktivität zu steigern und Stress abzubauen.

Wir wissen bereits, wie wichtig eine gute Work-Life-Balance ist und wie schlecht es für Gesundheit und Engagement sein kann, wenn diese nicht gegeben ist. Die aktuellen Zeiten sind für viele Arbeitnehmer und Unternehmen stressiger als sonst. Es ist einfacher, sich in längere Arbeitszeiten hineinziehen zu lassen, wenn das eigene Zuhause gleichzeitig das Büro ist. Nichts wird das Engagement der Mitarbeiter schneller untergraben, als die Müdigkeit und Anspannung aufgrund ständiger Überlastung und Erreichbarkeit. Versuchen Sie auch in der Führungsebene, sich so nah wie möglich an Ihre normalen Arbeitszeiten zu halten und regelmäßige Pausen zu machen. Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter dazu, das Gleiche zu tun. Glückliche Arbeitnehmer sind produktiver und tragen damit auch besser zum Unternehmenserfolg bei.

 

Regelmäßig Feedback einholen

Regelmäßiges Feedback sollte es auch schon vor dem weltweiten Lockdown gegeben haben, aber jetzt ist es wichtiger denn je. Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter über das Equipment verfügen, das sie benötigen, um ihre Arbeit effizient von zu Hause aus zu erledigen. Holen Sie sich deren Meinung über die ergriffenen Maßnahmen zum Home-Office ein. Wenn Sie auf Führungsebene nicht nachvollziehen können, was gut funktioniert und wo es Verbesserungspotenzial gibt, wird Ihre Belegschaft nachhaltig keinen (persönlichen) Erfolg bei der Remote-Arbeit haben. Deren Engagement und Loyalität sind niedrig, wenn deren Bedürfnisse nicht erfüllt werden.

Die Ergebnisse aus den Feedback-Befragungen werden zeigen, wie Ihre Mitarbeiter die Arbeitssituation während der Corona-Pandemie und der Zeit im Home-Office erlebt haben. Außerdem werden sie ihre Ansichten darüber widerspiegeln, wie Sie als Arbeitgeber die Situation selbst und die damit einhergehende Kommunikation gemeistert haben.

Mögliche Fragen:

  • Sind Sie motiviert, Ihre tägliche Arbeit von zu Hause aus zu erledigen?
  • Sind Sie in der Lage, Ihre täglichen Aufgaben effizient zu erledigen?
  • Verstehen Sie, welche Aufgaben Sie priorisieren müssen?

 


Wir bei Netigate haben es Ihnen einfach gemacht und für Sie ein kostenfreies Umfrage-Template entwickelt, mit dem Sie die Auswirkungen von COVID-19 auf Ihr Unternehmen / Ihre Organisation messen und Feedback von Ihren Mitarbeitern sammeln können. Melden Sie sich in Ihrem Konto an oder nutzen Sie unseren Testmonat, um kostenlos Zugang zur Umfrage-Vorlage zu erhalten.