Was tun für sensible Fragen in Ihrer Umfrage?

Umfragen sind ein wunderbares Tool, um Informationen jeder Art zu sammeln. Trotzdem lässt es sich besonderes bei Befragungen zum Thema Gesundheit oder anderen sehr persönlichen Themen oft nicht vermeiden, dass sensible Fragen gestellt werden müssen. Unsere 4 Tipps helfen Ihnen beim Umsetzen solcher Projekte. So schaffen Sie es, die richtigen Informationen zu sammeln, ohne Ihre Befragten zu verunsichern.

Sensible Frage? Dann ist Anonymität besonders wichtig

Tip #1 – Sensible Frage? Garantieren Sie Anonymität!

Versichern Sie Ihren Teilnehmern, dass deren Daten anonym ausgewertet werden und stellen Sie auch von Ihrer Seite sicher, dass bestimmte Antworten nicht zurückverfolgt werden können. Der Nachteil: Oft geht eine vollkommene Anonymität nur mit einem Verlust an Daten einher.

#2 – Erklären Sie, wieso Sie sensible Daten abfragen

Oft reicht es neben der garantieren Anonymität aus, den Befragten die Hintergründe der Befragung zu erklären. Zeigen Sie auf, wie Ihre Befragung einer guten Sache dient, zum Beispiel der Verbesserung von Gesundheitsleistungen oder bestimmter Präventivmaßnahmen. Wenn Sie Fragen zum Alter, Geschlecht oder ethnischer Zugehörigkeit abfragen, hilft oft der Zusatz “für statistische Zwecke”. So stellen Sie sicher, dass der Teilnehmer Ihre Frage nicht als Eingriff in die Privatsphäre empfindet.

#3 – Geben Sie dem Teilnehmer einen Ausweg

Es kann passieren, dass ein Teilnehmer eine Frage trotz der garantieren Anonymität nicht beantworten will. Im schlimmsten Fall bricht dieser die Befragung sogar ab und Sie verlieren wichtige Erkenntnisse. Die Lösung: Fügen Sie eine „Ich will diese Frage nicht beantworten“ Option hinzu. So können Sie den Rest der Befragung nutzen.

#4- Fallen Sie nicht mit der Tür ins Haus

Versetzen Sie sich in folgende Situation: Sie sitzen mit einem Freund und einem neuen Bekannten, den Sie noch nicht kennen, im Café. Was würden Sie diese unbekannte Person zuerst fragen? Wahrscheinlich nicht “Wie oft in der Woche trinken Sie Alkohol?” oder “Haben Sie schon mal Ihren Partner betrogen?” Wie im echten Leben gilt auch bei Umfragen mit sensiblen Themen: Fallen Sie nicht mit der Tür ins Haus, sondern starten Sie einen Dialog mit dem Befragten. Fragen Sie zunächst einige statistische Daten ab, die wenig problematischen Kontext beinhalten.

Mit Netigate fragen Sie die richtigen Dinge zur richtigen Zeit ab – auch sensible Daten. Unser Professional Services Team hilft Ihnen zusätzlich bei der Umsetzung von anspruchsvolleren Feedback-Projekten.