Mobile Befragungen: Sammeln Sie Feedback jederzeit und vor Ort

Mit der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte haben sich neue Möglichkeiten zum Einsatz von Online-Befragungen entwickelt. Die Zahl, der auf diesem Wege erreichbaren Teilnehmer, ist auch rapide angestiegen. Über mobile Befragungen, die per SMS oder E-Mail an die Teilnehmer versendet werden oder über einen QR-Code aufgerufen werden, können Sie z.B. aktuelle Stimmungsbilder einholen, Live-Abstimmungen bei Veranstaltungen durchführen oder Kunden direkt am PoS befragen. Durch den geringen zeitlichen Abstand zwischen Erfahrung und Erhebung, erhalten Sie Echtzeit-Feedback und unverfälschte Antworten.

Feedback per QR-Code: Befragen Sie direkt am Ort des Geschehens

Mobile Befragungen mit QR-Code

Wie bewerten die Menschen einen Restaurant- oder Konzertbesuch, wie empfinden Sie die Leistungen des öffentlichen Nahverkehrs? Warum entscheiden sie sich für den Kauf eines bestimmten Produktes wenn sie zwischen mehreren Alternativen wählen können? Durch die Platzierung eines QR-Codes auf einer Rechnung, einer Eintrittskarte, direkt am Produktregal im Kaufhaus oder auf einem Plakat im Bus oder an Haltestellen können Sie Ihre Zielgruppe gezielt zur Abgabe von Feedback auffordern. Durch das Einscannen des QR-Codes mit ihrem Smartphone gelangen die Teilnehmer sofort zur Umfrage.

Beispiel: Um festzustellen, wie die aktuelle Verkehrssituation bewertet wird, führte z.B. die Stadt Stockholm vor einiger Zeit eine Umfrage unter den Pendlern in der City durch. Die Fragen wurden mobil über QR-Codes  im direkten Umfeld der Pendler, beispielsweise in der U-Bahn Zeitung „Metro“ oder auf Parkuhren, platziert.

Live-Abstimmungen, Stimmungsbilder und Feedback bei Veranstaltungen einholen

Mit mobilen Befragungen können Sie Feedback bereits während laufender Veranstaltungen einholen, Live-Abstimmungen durchführen oder per Short-Poll aktuelle Stimmungsbilder gewinnen: Indem Sie einige kurze Fragen zum bisherigen Seminarverlauf per SMS oder via Befragungslink an die Teilnehmer versenden, erhalten Sie unmittelbares Feedback und die Möglichkeit, eventuell Kurskorrekturen vorzunehmen. Bei Live-Sendungen oder Konferenzen lassen sich auf diese Art und Weise  – oder über die Veröffentlichung eines QR-Codes – Live-Abstimmungen zu aktuellen Themen vornehmen und Stimmungsbilder des Publikums ermitteln. Dieses kann die Befragung über das Smartphone oder Tablet öffnen und direkt beantworten. Die Ergebnisse stehen in Echtzeit zur Verfügung, können live verfolgt und in Vorträge eingebunden werden. Dadurch gewinnen Sie aktuelle Inhalte und die Teilnehmer sind involviert.

Tipps für die Erstellung Ihrer mobilen Befragung

Mobile Befragungen auf dem Tablet Nach der Inspiration noch einige praktische Tipps dazu, was Sie bei der Erstellung einer mobilen Befragung berücksichtigen sollten. Denn auch wenn heutzutage die Darstellung der Befragungen über ein responsives Design automatisch für Smartphone oder Tablet optimiert wird, können Sie etwas für die Nutzerfreundlichkeit Ihrer Umfrage tun.

1) Halten Sie die Befragung kurz und fokussiert

Um die kurze Aufmerksamkeitsspanne zu nutzen und die Zahl der Abbrüche zu reduzieren, sollten Sie mobile Befragungen kurz halten. Formulieren Sie zwei bis drei Fragen, die innerhalb kürzester Zeit beantwortet werden können. Auch der Fragetext und die Antwortoptionen sollten kurz und eindeutig formuliert sein!

2) Arbeiten Sie mit Fragetypen, die für mobile Geräte geeignet sind

Responsive und adaptive Layouts ermöglichen heute auch bei der Nutzung mobiler Geräte eine optimale Benutzerfreundlichkeit. Dennoch sollten Sie bei mobilen Befragungen auf große Matrixfragen und Ranglisten verzichten.

3) Begrenzen Sie die Antwortvorgaben

Neben dem Typ der Frage ist auch die Anzahl der Antwortvorgaben von Bedeutung: Alle möglichen Antwortoptionen sollten auf einen Blick, ohne Scrollen sichtbar sein, da langes Scrollen besonders bei mobilen Geräten lästig ist. Außerdem werden möglicherweise Angebotsvorgaben, die weit oben aufgeführt sind, wieder vergessen, bis der Teilnehmer zum Ende gescrollt hat. Nutzen Sie ein Drop-down-Menü, wenn Sie mehr als fünf Antwortoptionen haben. So stellen Sie sicher, dass alle Antwortoptionen gesehen werden können.

4) Verwenden Sie ein schlichtes Design

Hinsichtlich des Designs gilt „weniger ist mehr“. Verzichten Sie bei mobilen Befragungen auf ein aufwändiges und verspieltes Design. Setzen Sie stattdessen auf Übersichtlichkeit und optimale Bedienbarkeit.

5) Testen Sie Ihre Befragung

Jede Online-Befragung sollte vor dem Versand an die Teilnehmer getestet werden, um sicherzustellen, dass sich keine Fehler eingeschlichen haben. Überprüfen Sie, dass eventuelle Sprünge korrekt funktionieren und Grafiken und Bilder schnell geladen werden. Versenden Sie die Befragung zu Testzwecken an Kollegen. So können Sie deren Feedback umsetzten, bevor Sie die Umfrage an einen großen Teilnehmerkreis versendet wird oder online stellen. Nutzen Sie, wenn möglich, eine Test-SMS Funktion, um sich vorab ein Bild der Befragung zu machen.