Der Mitarbeiterreport zeigt neben vielen anderen Fakten, dass Mitarbeiter von Ihren Managern eine bessere Kommunikationsfähigkeit und eine Erhöhung der Transparenz/ Präsenz erwarten. Darüber hinaus macht der Bericht deutlich, dass jüngere Mitarbeiter von Ihren Arbeitsaufgaben weniger inspiriert sind. So ist die Diskrepanz zwischen dem tatsächlichen und idealen Arbeitsplatz größer geworden.

Das physische Arbeitsumfeld verbessert sich

Grundsätzlich sind Mitarbeiter heute zufriedener mit ihren Büroräumen; allerdings zeigt sich, dass jüngere Mitarbeiter höhere Ansprüche an die Sauberkeit haben als ihre älteren Kollegen. Es ist so, dass die Tatsache wie gut der Arbeitsplatz an die Art der Arbeit angepasst ist, am stärksten mit dem Niveau der Zufriedenheit korreliert.  Aber auch Lärm und Belüftung sind kritische Faktoren im Hinblick auf ein gutes physisches Arbeitsumfeld.

Jüngere Mitarbeiter wünschen sich mehr Abwechslung hinsichtlich Ihrer Aufgaben

Jüngere Mitarbeiter fühlen sich bei der Arbeit unterfordert und wünschen sich mehr Herausforderung und mehr Abwechslung in Bezug auf ihre Arbeitsaufgaben. Bei Mitarbeiter zwischen 20 und 30 Jahren ist eine größere Kluft zwischen den Erwartungen und der Realität zu verzeichnen als bei älteren Mitarbeitern.

employeereport13-younger

Der ideale Mitarbeiter immer weiter von der Realität entfernt

Die Mitarbeiterreport-Ergebnisse bei der Frage wie gut das eigene Unternehmen mit dem Bild des idealen Unternehmens übereinstimmen, sinken von Jahr zu Jahr. Auch hier macht die junge Generation den Unterschied.

Um herauszufinden, was es bedeutet ein idealer Mitarbeiter zu sein, wurde in der Mitarbeiterumfrage die Frage gestellt: „Beschreiben Sie kurz Ihr Bild eines idealen Mitarbeiters“ . Bei den Kommentaren zu dieser Frage tauchen drei Wörter regelmäßig auf:

  • Anpassungsfähig
  • Verantwortungsbewusst
  • Zielstreibig

Manager müssen präsenter/transparenter sein und ihre Kommunikationsfähigkeiten verbessern

Manager erhalten gute Bewertungen wenn es um Führungsqualitäten geht. Es besteht jedoch Raum für Verbesserungen auf anderen Gebieten, um eine größere Zufriedenheit zu erreichen. Hier die drei Bereiche, die für die Mitarbeiter am meisten Bedeutung haben:

Manager

  • sollten ihre Entscheidungen besser kommunizieren
  • müssen zugänglicher werden
  • sollten besser darin werden, ihre Werte zu kommunizieren

Der Mitarbeiterreport zeigt: Stressbedingte Probleme werden nicht ernst genug genommen

Mitarbeiterreport Ergebnis Der Umfang von Stress am Arbeitsplatz hat großen Einfluss darauf, wie Arbeitnehmer das psychologische Arbeitsumfeld wahrnehmen. Trotzdem besteht die Auffassung, dass Arbeitgeber das Thema „Stress“ nicht ernst genug nehmen. Zwei Bereiche sind ausschlaggebend wenn es darum geht, wie Arbeitnehmer Stress erleben: „Hohe Ansprüche an mich selbst“ und „Großes Arbeitspensum“. Mitarbeiter, die mehr als drei Jahre angestellt sind, sind sehr viel kritischer gegenüber der Fähigkeit des Arbeitgebers mit dem Thema Stress umzugehen.

Haben Sie Fragen zu unserem Mitarbeiter Report 2013 oder möchten Sie, dass Ihre Organisation in 2014 teilnimmt? Kontaktieren Sie uns!