Eine Umfrage zur Produktforschung ist eine Möglichkeit, Ihr neues Produkt oder Ihre Entwicklungsidee zu testen. Sie müssen herausfinden, ob Ihre Innovation so funktioniert, wie Sie es sich vorstellen. Vor allem aber auch ob Ihr Produkt die Erwartungshaltung Ihrer Kunden trifft. Sie können Produktforschung auf vielen Wegen betreiben. Ein Online Fragebogen ist jedoch die praktischste Lösung.

Produktforschung Online oder auf Papier

Beim Erstellen einer Umfrage tendiert man häufig dazu, sich ausschließlich auf die Ergebnisse zu konzentrieren. Häufig werden bestimmte Faktoren übersehen, die beim Sammeln nützlicher Daten Ihrer Befragten wichtig sein können. Die Gestaltung des Fragebogens ist wichtiger, als Sie sich vielleicht vorstellen können. Die folgenden 5 Punkte sollten Sie bei der Erstellung einer Umfrage zur Produktforschung berücksichtigen:

1. Beginnen Sie mit einer kurzen Einführung

Neben dem ansprechenden Aspekt kann es Ihren Befragten auch dabei helfen, die Produktforschung in den richtigen Zusammenhang zu bringen. Dieses geschieht durch eine kurze Einführung zu Beginn. Wenn die Befragten das Produkt besser verstehen, werden sie auch in der Lage sein, Ihnen nützlichere Kritiken und Kommentare zu geben.

2. Erwähnen Sie die Vertraulichkeit

Lassen Sie die Teilnehmer wissen, dass ihre Antworten vertraulich behandelt werden (wenn dies der Fall ist). Sie können sich dann entspannen und sagen, was sie wirklich empfinden. In der heutigen Zeit ist die Angst vor Strafen und Verschwörungen viel zu verbreitet. Berücksichtigen Sie deshalb, dass Diskretion ein wichtiger Faktor für den Seelenfrieden Ihrer Befragten sein kann.

3. Halten Sie die Befragung einfach

Darauf wurde schon mehrfach hingewiesen, aber es gibt keinen Ersatz für einen gut designten Fragebogen. In diesem sollte eine einfache Sprache und kein Fachjargon verwendet werden. Ebenso sollten missverständliche Fragen gemieden werden. Sehen Sie sich Ihre Fragen an und stellen Sie sicher, dass jede von ihnen verständlich und klar gestellt ist.

4. Clevere Fragen

Stellen Sie sicher, dass Sie eine „ich weiß nicht“ oder „n/a“ Antwort in Ihren Fragen berücksichtigen, wenn sie passt. Räumen Sie außerdem einer „Sonstige“ Antwort Raum bei Fragen ein, deren Antworten Sie nicht gänzlich vorher abschätzen können.

5. Machen Sie einen Testlauf

Es ist absolut notwendig, dass Ihr Fragebogen fehlerfrei ist, bevor Sie damit beginnen Daten zu sammeln. Wenn Sie einen Fehler erst später feststellen, kann dies dazu führen, dass Sie alle gesammelten Antworten verwerfen und wieder ganz von vorn beginnen müssen. Um das Risiko zu minimieren, dass so etwas passiert, können Sie eine Testumfrage mit einer kleinen Zahl Befragten durchführen. Verstehen die Befragten Ihre Fragen? Antworten sie so, wie Sie es erwartet haben? Ein Testlauf kann Ihnen dabei helfen, Fehler zu vermeiden, bevor Sie die echte Produktforschung beginnen.

Sehen Sie sich Netigates Angebote zur Produktforschung an und finden Sie heraus, wie Ihnen beim Erstellen einer Umfrage zur Produktforschung geholfen werden kann.