Als CEO von Amadeus Capital Partners, Vorstandsmitglied bei der Bank of England und von Glysure Ltd., sind Anne Glover Führungspositionen nicht unbekannt. Sie ist Spezialistin für Finanzen und Strategie und verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Risikokapital. Im Jahr 2006 wurde Glover für ihre Verdienste in der Wirtschaft mit einem CBE (Orden des Britischen Reiches) ausgezeichnet.

Anne Glover

In unserem Netigate Webinar zum Thema „Vier Perspektiven der Führung während der Corona-Krise” im Juni 2020, sprach Anne Glover neben drei weiteren Stakeholdern aus verschiedenen Führungsbereichen. Die Erkenntnisse aus diesem Webinar fassen wir Ihnen in einer vierteiligen Blog-Serie zusammen. Im ersten Teil haben wir David Wheldons Einblicke zum effektiven Führen und zu erfolgreichen Marketingstrategien vorgestellt. Im zweiten Teil hat Tom Nyman Tipps zum Umgang mit Krisen und zur Krisenführung aus Vorstands-Perspektive mit uns geteilt. Weiter in der Blog-Serie geht Berta Maso auf die Bedeutung von Soft Skills bei der Bewältigung einer Krise ein. In diesem Artikel teilen wir Anne Glovers Tipps für eine wirksame Bewältigung der Pandemieauswirkungen auf die Wirtschaft aus CEO-Sicht. Der Artikel beinhaltet die deutsche Übersetzung der Aussagen von Anne Glover.

Bleiben Sie ruhig und kommunizieren Sie

Der erste und wichtigste Punkt ist, Ruhe zu bewahren. Die Welt um uns herum verändert sich ständig. Um effektiv reagieren und kommunizieren zu können, müssen wir einen klaren Kopf bewahren. Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten – alle Ihre Interessenvertreter – müssen auf dem Laufenden gehalten werden. Ihre Position in der Krise muss klar dargelegt werden. Dies gibt den Menschen Vertrauen in Ihre Position als Führungskraft.

Überarbeiten Sie alle Pläne von unten nach oben

Dies ist eine Zeit der Bottom-up Planung. Scheuen Sie sich nicht davor radikal zu denken, denn genau das ist es, was in Krisenzeiten gebraucht wird. Bei Amadeus haben wir zum Beispiel viel Zeit damit verbracht, über die firmeninterne Kommunikation nachzudenken. Sollten die Menschen weiter zu Hause aus arbeiten? Wie gehen wir damit um, wenn einige Mitarbeiter ins Büro kommen wollen und andere nicht? Als Antwort darauf mussten wir eine Reihe von Maßnahmen für die Mitarbeiter entwickeln. Wir werden nicht darauf bestehen, dass unsere Mitarbeiter etwas tun, womit sie sich nicht wohlfühlen. Die Kommunikation geht über unsere Mitarbeiter hinaus und wirkt sich auf Kunden und Investoren aus.

Stellen Sie ein zentrales Szenario auf und handeln Sie entschlossen

Im Zusammenhang mit der Bottom-up-Planung müssen Sie über ein zentrales Szenario nachdenken. Auf dessen Grundlage können Sie entschlossen handeln. Dies erfolgt parallel zu Ihren umfassenderen Überlegungen zu möglichen positiven und negativen Auswirkungen der Krise. Bei der Erarbeitung eines Szenarios müssen Sie entscheiden, wie Sie – je nach Entwicklung der Situation – mit Ihrem Geschäft, Ihrem Personal und Ihren Lieferanten umgehen. Dabei ist Transparenz der Schlüssel für alle Beteiligten. Ein zentrales Szenario wird Ihnen dabei helfen dies zu erreichen.

Fokussieren Sie sich auf das Wohlbefinden

Ihre Mitarbeiter sind Ihr wichtigstes Kapital. Aus diesem Grund ist es unabdingbar sich auf das Wohlbefinden, die Moral und das Zuhören zu konzentrieren. Dies gilt für alle Organisationen und zu jeder Zeit, kann jedoch in Krisenzeiten leicht vergessen werden. Die Reaktionen der Mitarbeiter werden dabei unterschiedlich ausfallen. Es wird 20% geben, die ins Straucheln geraten. Weitere 20% werden das Kommando übernehmen und Sie unterstützen. Und dann wird es 60% geben, die darauf warten zu erfahren, wie Ihr Plan aussieht. Erwarten Sie also ein breites Spektrum an Reaktionen und hören Sie sich diese an. Nur so können Sie konkrete Handlungsmaßnahmen ableiten. Wir beispielsweise halten, als direkte Reaktion auf die Krise, wöchentliche Sitzungen ab. Diese ermöglichen es den Mitarbeitern über ihre aktuelle Situation und über ihre Arbeit zu sprechen. Sie helfen auch beim Aufbau von Beziehungen und dabei, dass die Führung über Grenzen hinweg funktioniert.

Bleiben Sie optimistisch

Wie ein altes Sprichwort sagt: Auch diese Situation wird vorübergehen. In der Tat müssen wir uns auf eine – vielleicht sehr lange – Zeit der Genesung einstellen, aber es werden auch wieder bessere Zeiten kommen. Der von mir geteilte Führungsrat wird nicht nur in dieser Krise gelten, sondern wahrscheinlich auch für das nächste Jahr.

 


Verstehen Sie Ihre Mitarbeiter?

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus sehen wir derzeit eine verstärkte Nachfrage, die Sicht auf die aktuelle Situation zu untersuchen und zu verstehen. Wir haben für Sie ein kostenloses Umfrage-Template entwickelt, mit dem Sie die Auswirkungen von COVID-19 auf Ihr Unternehmen / Ihre Organisation messen und Feedback sammeln können. Melden Sie sich in Ihrem Netigate-Konto an, um kostenlos Zugang zur Umfrage-Vorlage zu erhalten, oder nutzen Sie ganz unverbindlich unser 30-Tage-Testkonto.