Das Ziel einer jeden Umfrage ist der Erkenntnisgewinn. Doch bevor Sie Ergebnisse erhalten, müssen Sie sich mit der sinnvollen Erstellung Ihrer Umfrage auseinandersetzen, um die Ergebnisse zu erhalten, die Sie benötigen. Und noch bevor Sie sich mit der Formulierung der Umfragefragen auseinandersetzen, müssen Sie sich zwischen den verschiedenen Typen von Feedback Fragen entscheiden. Möchten Sie überwiegend offene oder geschlossene Fragen stellen und sollen Ihre Umfrageteilnehmer*innen eine oder mehrere Antwortkategorien auswählen können?

In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Fragetypen, mit der Sie Ihre Umfragen erfolgreich aufsetzen können.



Verschiedene Typen von Feedback Fragen

Um eine erfolgreiche Online Umfrage zu erstellen, müssen sie sich vorher überlegen welche Art von Umfragefragen Sie verwenden möchten. Im Folgenden sind häufig verwendete Typen von Feedback Fragen und deren Verwendung aufgeführt.

Single- und Multiple-Choice

Single- und Multiple-Choice Fragen werden in nahezu jeder Online Umfrage eingesetzt. Bei Single-Choice Fragen können die Umfrageteilnehmer*innen von mehreren möglichen Antwortoptionen nur eine einzige auswählen. Bei Multiple-Choice Fragen hingegen können mehrere Antwortoptionen in der gleichen Frage gewählt werden. Für die Darstellung dieser Feedback Fragen gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten:

Check-Box

Bei der Check-Box handelt es sich um die Option eine Multiple-Choice Fragen zu stellen. Die Umfrageteilnehmer*innen können alle Kästchen ankreuzen, deren Antwortoption auf sie zutrifft. In der Regel kann vorher eine Mindest- und Maximalanzahl an Antwortoptionen eingestellt werden.

Feedback Fragen

Nachfolgend werden Optionen für Single-Choice Fragen vorgestellt:

Radio Buttons

Radio Buttons bieten die Möglichkeit, den Umfrageteilnehmer*innen eine Auswahl von Antworten zur Verfügung zu stellen, von denen jedoch nur eine ausgewählt werden kann. Dieser Feedback Fragen Typ eignet sich einerseits zur Abfrage von demographischen Daten und andererseits, wenn eine gewichtete Bewertungsskala vorliegt.

Feedback Fragen

Matrix

Bei der Matrix handelt es sich um einen Fragetyp, bei dem mehrere Fragen die gleichen Antwortoptionen haben. Es ermöglicht die übersichtliche Darstellung von vielen Fragen, ohne dass die Umfrageteilnehmer*innen häufig auf „Weiter“ klicken oder scrollen müssen. Es gilt darauf zu achten die Matrix nicht zu groß zu gestalten, da sie ansonsten schnell verwirrend wirken kann.

Eine klassische Matrix-Darstellung kann folgendermaßen aussehen:

Feedback Fragen

Sie können auch eine Doppelmatrix erstellen, falls Sie die gleichen Items vor unterschiedlichen Hintergründen erforschen möchten. Im nachfolgenden Beispiel soll eine Bewertung nach den beiden Items „Zufriedenheit“ und „Wichtigkeit“ erfolgen:

Matrix

Dropdown

Ein Dropdown-Menü sollte verwendet werden, wenn nur eine von mehreren Antwortalternativen ausgewählt werden kann, die Liste der Antwortalternativen jedoch zu lang ist, um angezeigt zu werden. Beispielsweise wenn Sie möchten, dass die Umfrageteilnehmer*innen auswählen können, aus welchem Land sie kommen. Anstatt alle Optionen anzuzeigen, können Sie sie einfach in einem Dropdown-Menü hinzufügen.

Feedback Fragen

Schieberegler

Der Schieberegler ist dann zu empfehlen, wenn die Umfrageteilnehmer*innen einen Wert auf einer Skala zwischen zwei verschiedenen Werten auswählen sollen. Dabei stellen die Endpunkte ein Minimum und ein Maximum dar.

Schieberegler

Offene Fragen

Bei den zuvor vorgestellten Single- und Multiple-Choice Feedback Fragen handelt es sich um geschlossene Fragen.

Im Gegensatz dazu stehen die offenen Fragen. Dabei handelt es sich um Umfragefragen, die keine festen Antwortoptionen vorgeben. Die Umfrageteilnehmer*innen werden dazu aufgefordert ihre eigene Meinung oder ihre Kenntnisse kundzugeben. In Umfragen werden offene Fragen daher durch ein Freitextfeld gekennzeichnet, in dem die Antwort frei (und anonym) formuliert werden kann.

Feedback Fragen

Der Vorteil dieses Fragetyps besteht darin, dass Sie ausführliche Erläuterungen Ihrer Umfrageteilnehmer*innen erhalten. Beispielsweise können Ihnen Ihre Mitarbeiter*innen genau mitteilen, womit sie zufrieden oder unzufrieden sind. Jedoch gilt zu beachten, dass die Auswertung und Analyse von offenen Fragen deutlich aufwendiger ist, als die geschlossener Fragen. Je nachdem wie viele Antworten Sie erhalten, müssen Sie diese kodieren, um einen Überblick zu erhalten. Dies kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Zudem ist die Beantwortung auch für Ihre Umfrageteilnehmer*innen zeitintensiv, weshalb nur eine begrenzte Anzahl von offenen Fragen verwendet werden sollte.

Hier können Sie mehr zu den Frageformaten der offenen und geschlossenen Fragen erfahren.


Grafische Bewertung

Wenn Sie eine Online Umfrage erstellen, können Sie jederzeit grafische Elemente einfügen. Beispielsweise können Sie Ihren Umfrageteilnehmer*innen durch Emojis auf einen Blick die Antwortoptionen näher bringen.

Feedback Fragen

Sie können aber auch das Star Rating verwenden, wenn Ihre Umfrageteilnehmer*innen mit Hilfe von Sternen eine Frage bewerten sollen. Zum Beispiel bei der Bewertung eines Restaurants oder Produkts.

Star Rating

Bild- oder Videobewertung

Für die Bewertung von Fotos oder Videos lassen sich in den meisten Online Umfragen Medien hochladen und in die Befragung integrieren. Kombinieren können Sie die Medien mit beliebigen Single- oder Multiple-Choice Fragen.

Feedback Fragen

Diese Art der Feedback Fragen eignet sich nicht nur für die Bewertung von Medien, sondern auch als Lernplattform.

Ranking und Summenbildung

Durch die Verwendung von Ranglisten in Ihrer Umfrage können Sie beispielsweise erfassen, welche Dienstleistung für Ihre Umfrageteilnehmer*innen am wichtigsten sind oder mit welchem Service sie am zufriedensten sind. Die Anzahl der Spalten, die Sie eingeben, ergibt dabei das Ranking. Jede der Antwortoptionen kann nur einmal ausgewählt werden, wodurch die Angaben in den Zeilen in eine Rangfolge gebracht werden können. Dies kann wie folgt aussehen:

Ranking

Möchten Sie von Ihren Umfrageteilnehmer*innen beispielsweise erfahren wie viel Geld sie im Monat für verschiedene Artikel ausgeben, ist die Summenfunktion zu empfehlen. Diese ermöglicht die automatische Berechnung der durch die Befragten eingetragenen Werte.

Feedback Fragen

Demografische Fragen

Mit Hilfe von demographischen Fragen können Sie in erster Linie wertvolle Informationen über Ihre Umfrageteilnehmer*innen erhalten. Dabei kann es sich unter anderem um das Alter, das Geschlecht oder das Einkommen handeln. Anhand der demographischen Daten lassen sich Ihre Umfrageteilnehmer*innen dann in Segmente unterteilen, die Ihnen eine tiefgründigere Analyse ermöglichen. In Online Umfragen können sie anhand von Filterfunktionen einzelne Fragen beispielsweise nur anhand der Altersgruppen betrachten. So erhalten Sie ganz neue Einblicke in Ihre Daten.

Bei der Verwendung dieser Feedback Fragen sollten Sie jedoch beachten, dass sie zu Beginn der Befragung abschreckend auf Ihre Umfrageteilnehmer*innen wirken können. Stellen Sie soziodemografische Fragen daher am Ende Ihrer Umfrage. Auf diese Weise können Sie die Abbrecherquote minimieren, da die Befragten sich bereits die Zeit genommen haben alle Ihre Fragen zu beantworten.


Darauf sollten Sie bei Ihren Feedback Fragen achten

Sie kennen nun die gängigsten Typen von Feedback Fragen, dennoch gilt es bei der Auswahl folgende Punkte zu beachten:

  • Konzentrieren Sie sich bei der Wahl des Fragetyps insbesondere darauf, welche Informationen Sie von Ihren Umfrageteilnehmer*innen erhalten möchten. Was ist das Ziel der Umfrage und welche Frageart wirkt unterstützend, um das Ziel zu erreichen?
  • Verwenden Sie nicht zu viele verschiedene Typen von Feedback Fragen. Dies kann für Ihre Umfrageteilnehmer*innen irritierend sein, da sie sich an kein einheitliches Design gewöhnen können.
  • Achten Sie darauf, dass die Feedback Fragen auch auf mobilen Endgeräten übersichtlich dargestellt werden. So mag eine Doppelmatrix für eine Desktopumfrage eine sinnvolle Methode darstellen, jedoch sollten Sie vorab die Darstellung auf einem Smartphone oder Tablet testen.
  • Verwenden Sie möglichst eine einheitliche Skalierung. Dadurch fällt Ihren Umfrageteilnehmer*innen die Beantwortung leichter und sie geben nicht versehentlich falsche Antworten ab.

Erfolgreiche Befragungen mit Netigate erstellen

Netigate stellt Ihnen die Instrumente zur Verfügung, die Sie benötigen, um Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Hier können Sie eine Beispielumfrage erstellen oder sich für einen gratis Testaccount registrieren. Oder rufen Sie uns direkt an unter: +49 (0) 69 271 473 820