Wenn Sie einen neuen Mitarbeiter eingestellt haben, wird er oder sie den Einarbeitungs- oder Onboarding-Prozess durchlaufen, in dem Ihr Neuzugang das Unternehmen und seine Philosophie kennenlernt, sowie sich auf schnellem und unkompliziertem Wege an das Arbeitstempo und das soziale Umfeld in seinem neuen Job gewöhnt.

Der neue Mitarbeiter erfährt über die notwendige Einstellung, die Verhaltensweisen, die Fähigkeiten und das Wissen, was er benötigt, um in Ihrem Unternehmen effektiv arbeiten zu können. Das Onboarding von neuen Mitarbeitern ist die Grundlage für eine erfolgreiche Performanz und für ein Bleiben des Mitarbeiters.

Für die Mitarbeiter, die schon lange im Unternehmen sind, mag es nur ein weiterer Tag im Büro sein. Für den neuen Mitarbeiter sind die ersten paar Wochen allerdings sehr wichtig. Haben Sie genug getan, als Sie Ihren neuen Angestellten eingestellt und vorgestellt haben? Eine Umfrage zur Mitarbeitereinarbeitung wird zeigen, ob es in Ihrem Anstellungsprozess oder bei der Vorstellung Verbesserungsbedarf gibt. Wenn Sie eine Umfrage zum Mitarbeiter Onboarding innerhalb der ersten 60 Tage seit der Anstellung durchführen, zeigt diese Ihnen die Erfahrungen des neuen Mitarbeiters während des Onboarding Prozesses und bewertet die Effektivität des Onboarding Programmes Ihres Unternehmens.

Wenn Sie eine Onboarding Umfrage erstellen, ist es hilfreich, wenn Sie dem unten stehenden allgemeinen Leitfaden folgen:

1. Wählen Sie die Art Umfrage aus, die am besten zu Ihren Zwecken passt. Es gibt zwei grundsätzliche Unterscheidungen: Umfragen, die eher quantitativ orientiert sind, wie selbst auszufüllende Fragebögen, und Umfragen, die einen qualitativen Fokus haben, dazu gehören Interviews, Fokusgruppen und Beobachtungen.

2. Nutzen Sie die bewährten Methoden für die allgemeine Form Ihrer Umfrage. Unabhängig davon, für welche Art von Umfrage Sie sich entscheiden, es gibt einige Kriterien, die eine gute Umfrage enthalten sollte, wie zum Beispiel: Vorhandensein von messbaren Größen, effektive Formulierung von Fragen, effektive Antwortstrategie, klares Forschungsdesign und aussagekräftige Zusammenfassung der Daten.

3. Führen Sie Ihre Befragung zum Mitarbeiter-Onboarding-Prozess zu dem Zeitpunkt durch, zu dem der Mitarbeiter die zu bewertenden Onboarding Phasen durchläuft. Es ist unverzichtbar, nach messbaren Größen zu fragen, da die Dinge, die Sie messen möchten, auch das Design Ihrer Umfrage beeinflussen werden (zum Beispiel die Mitarbeiterzufriedenheit oder vielleicht den Erfolg eines Trainingsprogrammes). Wenn Sie messen möchten, wie effektiv Ihr Onboarding Programm vom Anfang bis zum Ende ist, muss Ihre Umfrage so gestaltet sein, dass Sie Daten aus allen Phasen des Programmes sammeln können.

Eine neue Umfrage von Bamboo HR zum Thema Onboarding zeigt, dass 75% der neuen Mitarbeiter eine ausführliche Einarbeitung sehr schätzen und dass das Erhalten von „organisierten, relevanten und zeitlich passenden Inhalten“ für sie der wichtigste Teil eines Onboarding Programmes ist. Was man aus einer guten Umfrage nicht alles erfahren kann!