Umfragen erstellen: So geht's im Umfrage Tool

Eine Umfrage zu starten, ist nicht schwer - vor allem mit dem richtigen Umfrage Tool und der passenden Planung. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen:
  • Wie Sie eine Umfrage schnell und einfach im Umfrage Tool anlegen
  • Was Sie bei der Gestaltung Ihres Fragebogens formell und inhaltlich beachten sollten.
Oder probieren Sie doch selbst aus, eine Umfrage anzulegen. Nutzer unseres kostenfreien Test-Kontos erhalten Zugriff auf die interaktive Tour durchs Tool: So werden Sie in nur 5 Minuten zum Umfrage-Profi!
Kostenlos testen14 Tage kostenlos. Endet automatisch. Volle Funktionalität erproben.
Demo vereinbarenWir beraten Sie persönlich und individuell zum Thema Online-Umfragen.

Umfrage erstellen: 3 Schritte im Umfrage Tool

1. Umfage erstellen
1. Umfage erstellen
Klicken Sie auf dem Startbild vom Netigate Umfrage Tool auf "Umfrage erstellen". Starten Sie entweder ganz neu oder wählen Sie eine der vielen verfügbaren Umfrage-Vorlagen aus.
2. Fragen zur Umfrage hinzufügen
2. Fragen zur Umfrage hinzufügen
Ziehen Sie per Drag & Drop einen Fragentyp (z.B. Multiple Choice) in Ihren Fragebogen. Bearbeiten Sie die Frage und deren Einstellungen. Oder: Wählen Sie eine vorbereitete Frage aus unserer Fragendatenbank bzw. importieren Sie vorhandene Fragen per Magic Import.
3. Einstellungen und Aussehen der Umfrage anpassen
3. Einstellungen und Aussehen der Umfrage anpassen
Legen Sie verschiedene Eigenschaften Ihrer Umfrage fest - zum Beispiel deren Gültigkeitszeitraum, mögliche Zugangsregeln, Sprachen, und vieles mehr. Außerdem: Passen Sie das Design Ihrer Umfrage an.


Video-Tutorial: Fragebogen und Umfragen erstellen

Umfrage-Erstellung erklärt Schritt für Schritt

Unsere praktische Einführung in das Erstellen von Fragebögen und Umfragen mit dem Umfrage Tool Netigate. Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit für das Video - und starten Sie dann mit Ihrer ersten eigenen Umfrage!

Der besondere Wert von Logiken in der Umfrage-Erstellung

Mithilfe einer Umfrage-Logik können Sie ganz einfach individuelle Pfade erstellen, die Ihre Umfrage-Teilnehmer nehmen können. Dies ermöglicht: 1. Die Anzeige bestimmter Texte oder Fragestellungen nach bestimmten Antwortmustern 2. Die einfache Durchführung von Tests und individuellen Botschaften 3. Das Erreichen höherer Abschlussquoten bzw. eine höhere Aussagekraft Ihrer Umfrage durch kürzere, bzw. personalisiertere Ansprachen Im Netigate Umfrage Tool können Sie Logiken (Verzweigungen) basierend auf individuellen Fragestellungen oder dem Navigieren auf ganzen Umfrage-Seiten erstellen. Es geht ganz einfach - probieren Sie es einfach aus!

Umfrage erstellen: Weitere Artikel zum Thema

4 Schritte zum Erstellen Ihrer Umfrage
In diesem Blogpost zeigen wir Ihnen im Detail, wie Sie Ihre eigene Umfrage erstellen können.
Netigate Academy - Fragebogen erstellen
So schulen wir unsere Kunden: Der Intensiv-Kurs der "Netigate Academy" zum Erstellen von Umfragen steht nun für alle zur Verfügung!
Was ein Umfrage Tool noch so alles kann...
Mit einem Umfrage Tool können Sie auch Quiz, E-Learnings und Checklisten erstellen. Einige ungewöhnliche Maßnahmen "über den Fragebogen hinaus" zeigen wir Ihnen im Blogpost.

Erstellen Sie jetzt Ihre erste Umfrage

Testen Sie das Netigate Umfrage Tool kostenfrei!

Kostenlosen Test-Account anlegenLäuft automatisch nach 14 Tagen ab. Schnelle Registrierung. Keine Kreditkartendaten notwendig.

Inhaltliche Aspekte beim Erstellen Ihrer Umfrage

Netigate Consulting – Menschen mit Umfrage-Erfahrung!

Ebenso wichtig wie das technische Einrichten Ihrer Umfrage im Umfrage Tool ist die inhaltliche Gestaltung Ihres Feedbackprojektes. Hier geben wir Ihnen einige Tipps, was Sie bei der Planung Ihrer Umfrage beachten sollten. Ob Fragebogen-Design, Zielgruppenentwicklung und mehr: Unser Netigate Consulting-Team übernimmt gerne auch die inhaltliche Vorbereitung und Ausgestaltung des Fragebogens für Sie. Sie profitieren von 20jähriger Expertise in Sachen Feedback-Management und professioneller Umfragengestaltung - für aussagekräftige Ergebnisse und hohe Rücklaufquoten.
Beispiel eines Einleitungstextes einer Umfrage
survey_intro-text_DE

1. Zielgruppe & Ziel der Umfrage definieren

Zunächst muss die Zielgruppe der Umfrage definiert werden, da dies einen großen Einfluss auf die Gestaltung der Fragen hat. Es ist wichtig zu wissen, wer die Umfrage ausfüllen wird, um die Fragen an das Wissen und die Erfahrungen der Zielgruppe anzupassen. Das Ziel der Umfrage sollte klar definiert werden, bevor der Fragebogen erstellt wird. Die Ziele können sein, mehr über die Zielgruppe zu erfahren, Feedback zu einem Produkt oder einer Dienstleistung einzuholen oder die Meinung zu einem bestimmten Thema zu ermitteln. Das Ziel Ihrer Umfrage sollte auch Ihre Fragestellungen beeinflussen. Denken Sie wirklich daran, welche Informationen Sie später in Ihrem Report gewinnen möchten - und stellen Sie die passenden Fragen. Profi-Tipp: Das Ziel Ihrer Umfrage sollten Sie unbedingt auch im Einleitungstext erwähnen. Dies erhöht die Motivation von Teilnehmenden, an Ihrer Umfrage teilzunehmen!
Screenshot einer NPS-Umfrage
Screenshot-NPS-Frage_DE

2. Fragen richtig formulieren

Die Fragen sollten klar und präzise formuliert werden, um Missverständnisse und Fehlinterpretationen zu vermeiden. Offene Fragen können hilfreich sein, um detaillierte Antworten zu erhalten, sollten jedoch nicht überhandnehmen, da diese Fragen zeitaufwendiger sind. Geschlossene Fragen mit Antwortoptionen können schnellere Antworten liefern, beschränken sich jedoch auch auf die von Ihnen vorgegebenen Antwortkategorien. Die Klarheit in der Formulierung gilt insbesondere auch für Antwort-Skalen: Die Antwortskala sollte eindeutig und einfach sein. Eine häufige Skala ist zum Beispiel von "sehr zufrieden" bis "sehr unzufrieden" oder von "stimme vollständig zu" bis "stimme überhaupt nicht zu". Profi-Tipp: Achten Sie auf doppelte Verneinungen. Eine Frage wie: "Mir hat die Erfahrung mit Ihnen nicht gefallen" und eine Skala wie von "Sehr gut bis mangelhaft" schafft Verwirrungen und auch nicht mehr interpretierbare Ergebnisse.
keep-it-short-cross-out

3. Fragen kurz halten und in der richtigen Reihenfolge

Die Reihenfolge der Fragen sollte logisch sein und die wichtigsten Fragen sollten zuerst gestellt werden. Es ist auch ratsam, dem Befragten einige allgemeine Fragen zu stellen, um ihn/sie in die Umfrage einzuführen und das Vertrauen zu gewinnen. Zudem sollte die Anzahl der Fragen auf ein Minimum beschränkt werden, um den Befragten nicht zu überfordern. Es ist ratsam, die Umfrage auf etwa 10-15 Fragen zu beschränken.
Screenshot von einer Test-Umfrage
Screenshot-test-link_DE

4. Testen des Fragebogens

Bevor die Umfrage durchgeführt wird, sollte sie unbedingt getestet werden, um sicherzustellen, dass die Fragen verständlich sind und die Antwortskala sinnvoll ist. Eine Pilotumfrage kann hierbei helfen, um Schwachstellen der Umfrage aufzudecken. Profi-Tipp: Fragen Sie einfach Ihre Freunde oder Kollegen, einen unvoreingenommenen Test durchzuführen. Im Umfrage Tool Netigate erhalten Sie zudem einen praktischen Vorschaulink zum Testen des Fragebogens.

Weitere Leseempfehlungen zum Thema

Tipps zum Optimieren Ihres Fragebogens
Noch mehr Profi-Tipps, mit denen Sie Ihren Fragebogen in ein Meisterstück der Umfragekunst verwandeln können!
Digitalisieren von Papier-Umfragen
Sie erfassen noch Feedback per Papier? Dann wird es Zeit für die Digitalisierung. Lesen Sie, was es beim Umstieg auf ein Online Tool zu beachten gilt.
Finden Sie Ihre passende Fragebogen-Vorlage
Auch bei Online-Umfragen gilt: Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Viele Vorlagen für Fragebögen sind bereits erprobt und getestet - vielleicht auch schon für Ihr Einsatzgebiet?