Marktforschung mit Netigate

Mit fortschreitender Digitalisierung, einer Schwemme an Konsummöglichkeiten auf dem Markt und zahlreichen neuen Möglichkeiten, Marktforschung online neu zu betreiben, ist es wichtiger denn je, Kunden und Markt kontinuierlich im Auge zu behalten. Dabei ist es ganz egal, ob Sie ein neues Unternehmen gründen oder ein altes ausbauen. Marktforschung hilft Ihnen dabei, Ihre Zielgruppe besser zu verstehen und gezielter zu kommunizieren und werben.

Markt- und Produktforschung haben sich in den letzten Jahren der Customer Experience Kultur der Märkte anpassen müssen. In unserem Artikel „Alles was Sie über Customer Experience ( CX) wissen sollten“ können Sie mehr über die Wichtigkeit des Kundenerlebnisses lesen und warum es heute nicht nur Preis und Verfügbarkeit des Produkts sind, die Konkurrenzkraft ausmachen und Ihnen Kunden gewinnen. Die Änderungen, die diese Kultur für traditionelle Marktforschung bringen sollte, haben wir im Detail in unserem Blogbeitrag “Was Sie über Produktforschung im Zeitalter der Customer Experience wissen sollten” für Sie zusammengefasst.

Dabei sind die Gründe, ein Marktforschungsprojekt zu starten, weiterhin vielfältig. Nur mit aktiven Projekten und Umfragen behalten Sie den sich wandelnden Markt im Auge und sagen Trends voraus. Eine konstante Umsatzsteigerung ist nur dann möglich, wenn Sie dauerhaft konkurrenzfähig bleiben – aufschlussreiche Marktforschung leistet dazu einen großen Beitrag.

Die folgenden Vorteile verdeutlichen, warum Sie auch 2020 nicht ohne Marktforschung auskommen:

  • Neue Kunden gewinnen: Wer nutzt ähnliche Produkt oder Dienstleistungen der Konkurrenz? In welche demographischen Gruppen fallen diese Personen? Mit Panelbefragungen erreichen Sie Menschen, die noch nicht bei Ihnen Kunde sind und finden heraus, wie Sie diese ansprechen können.
  • Bestehende Kunden besser verstehen: Warum benutzen Kunden Ihr Produkt anstelle des Produkts Ihrer Konkurrenz? Was macht Ihre Customer Experience aus und worin unterscheidet sich diese? Mit Marktforschung lernen Sie von Ihren Kunden, was Sie in deren Augen einzigartig macht. So identifizieren Sie Ihr einmaliges Verkaufsargument.
  • Realistische Ziele setzen: Mit Marktforschung können Pläne genau evaluiert werden und realistische Ziele gesetzt werden. Meinungsumfragen können zeigen, ob der gesellschaftliche und politische Moment gekommen ist, um Ihr Geschäft auszubauen und Märkte zu erweitern.
  • Neue Strategien entwickeln und Probleme analysieren: Die Ergebnisse eines Marktforschungsprojekts können helfen, neue Marketing-Kanäle zu öffnen und effektiver mit Kunden zu kommunizieren – abgestimmt auf deren Wünsche und Bedürfnisse. Des Weiteren wissen Sie sofort Bescheid, sollte es neue Konkurrenz oder ein besseres Produkt oder ansprechendere Dienstleistung geben und die Markenloyalität sich ändern. So bleiben Sie Veränderungen immer auf den Fersen.

Marktforschung — oder ein Verzicht darauf — entscheidet über das Schicksal eines Unternehmens. Sie steht als all-sehende und allwissende Intelligenz hinter unternehmerischen und strategischen Entscheidungen weltweit. Wie sollten wir uns vermarkten? Welche Farbe sollte unser Produkt haben? Wo werden wir es verkaufen? Wer wird unsere Kundschaft sein?

Egal ob Ihr Unternehmen ein junges oder etabliertes, ein globales oder lokales ist, Marktforschung wird Ihnen zu besseren Ergebnissen verhelfen. In diesem Artikel zeigen wir, wie Sie Marktforschung konkret nutzen können, um Ihre Zielgruppe zu definieren, Produkteinführungen vorzubereiten, Einblicke in Ihre direkte Konkurrenz zu gewinnen und Ihre Kunden dauerhaft an sich zu binden. Holen Sie sich hier Inspiration und Selbstbewusstsein, um direkt mit informativer und aufschlussreicher Marktforschung zu starten.

Nutzen Sie Marktforschung um Ihre Zielgruppe zu definieren

Ein Unternehmen, das jeden ansprechen will, wird scheitern. Eine gut-definierte Zielgruppe ist der Schlüssel zu einem besseren Verständnis für die richtige Vermarktung. Je genauer Sie eine Zielgruppe ansprechen können, desto fokussierter sind Ihre Produktentwicklung und effektiver sind Ihre Marketingstrategie. So stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen potenziellen Kunden auf die richtige Weise ansprechen:

Wenn Sie sich dazu entschließen, ein neues Produkt oder einen neuen Service auf den Markt zu bringen, sollten Sie bereits eine Idee haben, wer die potenziellen Käufer und Nutzer sein werden. Wer nutzt bereits ein Produkt/einen Service ähnlich dem Ihren? Wer würde die Details Ihres Produkts wertschätzen? In welchem Sektor arbeiten diese Personen? Wie alt sind sie? Wie sieht ihr Kaufverhalten aus? etc. Diese ersten Ideen müssen mit harten Fakten unterstützt werden – hier kommt Marktforschung ins Spiel.

Ihre Webseite beispielsweise ist ein guter Ort, um mit dem Sammeln von demographischen Daten zu bereits bestehenden und möglichen Kunden zu beginnen. Mit Formularen, Widgets und Befragungen strategisch auf Ihrer Seite platziert gewinnen Sie wertvolle Einblicke zu den Website-Besuchern. Sie erfahren so auch, wie diese auf Ihre Seite gelangt sind, warum sie dort sind, was sie ansprechend finden und was sie für verbesserungswürdig befinden.

Die Sozialen Medien bieten einen anderen nützlichen Weg um Kunden zu identifizieren. Viele Plattformen erlauben es Ihnen, Befragungen einfach zu erstellen und zu teilen, und so Daten zu den Personen, die mit Ihrem Unternehmen interagieren, zu sammeln. Des Weiteren lassen die Sozialen Medien Sie wichtige Trends bestimmen und zeigen, worüber aktuell gesprochen wird und was die neusten Trends sind. Mit diesem Wissen erhalten Sie ein Gefühl dafür, wie Sie Ihr Unternehmen gestalten und positionieren müssen, um Ihre Zielgruppe anzusprechen und einzuwickeln.

Mit den Ergebnissen Buyer-Personas entwickeln

Nachdem Sie Ihre Zielgruppe erforscht haben, sollten Sie die Ergebnisse sinnvoll in Buyer-Personas umsetzen. Im Kontext der Marktforschung werden Buyer-Personas als Entwürfe Ihrer idealen Kunden und Endkunden definiert, die Sie mit Hilfe der gesammelten Daten und Ergebnisse entwerfen. Sie sind ein wichtiger Bestandteil Ihrer Marktforschung und der darauf aufbauenden Marketingstrategie, da sie sicherstellen, dass Ihre Geschäftsentscheidungen fokussiert und effektiv sind.

Die Entwürfe sollten aus detaillierten Attributen bestehen, wie Alter, Beruf, Interessen, Motivationen, Kaufverhalten und Wohnort. Sie sollten auch Ziele, Werte und Bedenken Ihres idealen Kunden in Betracht ziehen: welche Probleme haben sie womöglich, die Ihr Produkt oder Service lösen könnte? Welche Werte teilen sie? Welche Bedenken könnten sie möglicherweise bezüglich Ihres Angebots haben?

Kunden sind schwer zu gewinnen und sehr einfach wieder zu verlieren. Ihre Arbeit auf diesem Gebiet kommt daher nie zu einem Ende. Wenn Sie wertvolle Kunden gewonnen haben, müssen Sie alles tun, um sie erfolgreich zu halten. Mit dem im Hinterkopf sollten Sie Ihre Buyer-Personas regelmäßig nachprüfen und weiterentwickeln, um sicherzugehen, dass Sie mit den aktuellen Werten, Motivationen und Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe auf dem Laufenden bleiben.

Marktforschung zur Produkteinführung

Über 25% aller Einnahmen und Gewinne in verschiedenen Wirtschaftsbereichen kommt von Produkteinführungen. Noch wichtiger: neue Angebote sind ein Zeichen für ein innovatives Unternehmen, das proaktiv agiert statt nur zu reagieren. Bevor Sie neue Produkte oder Serviceleistungen auf den Markt bringen, sollten Sie jedoch eine Marktforschung durchführen, um sicherzugehen, dass Kunden sich auch für diese in ihrer aktuellen Form entscheiden würden.

Es passiert leicht in der Hitze des Gefechts bei der Entwicklung eines neuen Produkts, für das Sie sich selbst so begeistern, dass Sie das Wichtige aus den Augen verlieren; Sie lieben Ihr Produkt, also muss es jeder andere auch lieben – oder? Leider gibt es dafür keine Garantie, vor allem nicht, wenn Sie nicht die nötig Zeit und Ressourcen investiert haben, um zu verstehen, was die potenzielle Kunden genau wollen. Gleichermaßen, wenn Sie bereits ein aufregendes Produkt haben und große Veränderungen vornehmen wollen, sollten Sie sich bei Ihren Kunden vergewissern, dass diese Änderungen auch wirklich gut ankommen werden.

Produktforschung mit Panelbefragungen ist ein effektiver Weg, Ihr Produkt oder Ihren Service zu testen sobald Sie Ihre Zielgruppe identifiziert haben. Sie können fortlaufende, wichtige Informationen zu Ihrem Produkt von potenziellen Kunden, unterteilt nach Alter, Gender und Interessen, sammeln und dieses nutzen, um zukünftige Verbesserungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit einem Panel oder einer Fokusgruppe arbeiten, spielt die Qualität der Fragen eine wichtige Rolle. Sie bestimmt die Effektivität und das Ergebnis Ihrer Forschung. Einige Dinge, die Sie im Auge haben sollten, sind:

  • Setzen Sie sich ein klares Ziel: Bevor Sie Nutzen aus dem sorgfältig kuratieren Panel ziehen können, brauchen Sie eine klar-definierte Forschungsfrage. Was wollen Sie genau herausfinden und wieso? Gibt es eine Schlüsselfrage in Ihrer Forschung? Je klarer Ihr Ziel, desto wertvoller das Feedback, das Sie erhalten werden.
  • Geschlossene vs. offene Fragen: Offene Fragen sind ein effektiver Weg, um qualitative Daten zu Ihrem Produkt zu sammeln. Sie nehmen jedoch mehr Zeit und Arbeit in Anspruch, also stellen Sie sicher, dass Sie ihre Häufigkeit und Platzierung gut bedenken.
  • Neutralität und Balance halten: Fragen sollten es den Teilnehmern erlauben, ihre ehrliche Meinung zu äußern. Vermeiden Sie daher suggestive Fragen zu Ihrem Gunsten und stellen Sie sicher, dass eine Balance an verschiedenen Antwortoptionen gegeben ist. Feedback, das keinen Raum für konstruktive Kritik lässt, hilft Ihnen und Ihrem neuen Produkt nicht.
  • Testlauf: Versuchen Sie immer Ihre Fragen an einer Gruppe vor dem offiziellen Start zu testen. Stimmt die Länge der Befragung? Sind die Fragen logisch angeordnet? Gab es Probleme mit der Navigation? Wo könnten Verbesserungen vorgenommen werden?

Wenn Ihre Marktforschung abgeschlossen ist, haben Sie einen Datenreichtum, den Sie nutzen können, um Entscheidungen zu Ihrem Produkt oder Ihrer Serviceleistung zu treffen. Sie werden ein besseres Verständnis dafür haben, ob es so erfolgreich werden kann, wie Sie es sich wünschen.

market research

Marktforschung nutzen um die Konkurrenz kennenzulernen

Effektive Marktforschung ist der Schlüssel dazu, Ihrer Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Unternehmen agieren nicht in einem Vakuum. Daher ist Wissen über Ihre Konkurrenz unabdingbar für Ihren Erfolg.

Der erste Schritt ist das Vertrautmachen mit den Stärken Ihrer Konkurrenten, das Ihnen auch helfen kann, Ihre eigene Leistung zu verbessern. Auf einem Ausgangsniveau bedeutet dies, ein breites Wissen zu deren Angebot zu haben, die Marketing-Kampagnen zu untersuchen, die Webseite zu analysieren und den Entwicklungen in den Sozialen Netzwerken zu folgen. Um jedoch einen tieferen Einblick zu erhalten, brauchen Sie die Meinung von denen, die wirklich zählen: den Kunden.

Befragungen und Meinungsumfragen sind gute Methoden um die Konkurrenz kennenzulernen. Indem Sie sich an Kunden wenden – die Ihren und die der Konkurrenten – bekommen Sie Antworten zu den folgenden Schlüsselfragen:

  • Wie nimmt der Markt unsere Konkurrenten wahr?
  • Wie reagiert der Markt auf die Produkte und das Preismodell unserer Konkurrenten?
  • Gemäß der öffentlichen Meinung, wie schlagen wir uns gegen die Konkurrenz?
  • Planen unsere Konkurrenten neue Produkteinführungen und welche Auswirkungen wird das auf die unsrigen haben?
  • Was sind die aktuellen Markt- und Wirtschaftstrends und gibt es Anzeichen dafür, dass sie sich ändern werden?
  • Passiert etwas in parallelen Wirtschaftszweigen, das uns und unser Angebot beeinflussen wird?

Indem Sie auf die Stimme des Marktes hören, können Sie ein Ohr und Auge auf bestehende Firmen, deren Angebote und mögliche Entwicklungen halten. Des Weiteren geben Ihnen Metriken wie der Net Promoter Score (NPS) einen wertvollen Überblick darüber, wie Sie im Vergleich zu Ihrer Konkurrenz auf dem Markt dastehen.

Zum Schluss ist es wichtig, ein genaues Auge auf die Schwächen Ihrer Konkurrenten zu halten. Feiern Sie diese nicht, sondern analysieren Sie sie genau! Was lief schief? An welchem Punkt lief es schief? Welche Fehler wurden zuvor begangen? Wenn Sie all diese Faktoren identifizieren, können Sie Ihr Unternehmen mit den richtigen Maßnahmen vor solchen Fehler in Zukunft bewahren.

Mit Marktforschung Kunden halten und Zufriedenheit steigern

Mit der Durchführung von Marktforschung haben Sie Ihre Zielgruppe gefunden und Ihr Produkt erfolgreich platziert. Großartig! Werden Sie jedoch jetzt nicht selbstgefällig. Nun müssen Sie erarbeiten, wie Sie die gewonnen Kunden langfristig halten und zufrieden stellen. Immerhin lassen treue Kunden langfristig mehr Geld bei Ihnen, empfehlen Ihr Unternehmen weiter und helfen schlussendlich Ihren Profit zu steigern.

Im heutigen globalen Markt, wo Kunden mehr Auswahl haben denn je, ist es weise, genau zu wissen, wie man die eigenen Kunden glücklich und zufrieden stellt und auch so hält.

Oft als ‘Voice of the Customer’ (VOC) bezeichnet, manifestiert sich Forschung zu Kundenzufriedenheit in vielen Formen, von einmaligen Befragungen und Meinungsumfragen bis hin zu tiefergehenden Fokus-Gruppen.

Der Net Promoter Score (NPS), zum Beispiel, ist eine der allgemeinsten und einfachsten Kundenzufriedenheits-Metriken, die Ihnen schnell einen Eindruck gibt, wie es um Ihr Unternehmen in der Meinung der Kunden steht. Die NPS-Umfrage ist auch ein exzellenter Einstieg zu weiteren Nachforschungen zur erfolgreichen Bindung von Kunden an Ihr Unternehmen.

Relevanz wird als Schlüsselfaktor angesehen, nicht nur im Gewinnen von neuen Kunden, sondern auch beim Halten von schon bestehenden. Mit dem im Hinterkopf, nutzen Sie die Forschungsergebnisse um mit Veränderungen in den Ansprüchen, Werten und Vorzügen der Kunden auf dem Laufenden zu bleiben. Ein erfolgreiches Unternehmen kann sich kontinuierlich anpassen, bleibt offen und nimmt Feedback an und setzt es um. Die Kunden wissen, wenn ihnen Unternehmen nicht zuhören und nichts führt schneller zu Kundenabwanderung als ignoriertes Feedback.

Letztlich geht es darum zu verstehen, wie sich die eigene Kundschaft entwickelt und verändert, sodass man sich als Unternehmen mit ihnen verändern kann.

Setzen Sie auf die Stärke digitaler Plattformen in der Marktforschung

market research

Digitale Plattformen haben die Marktforschung revolutioniert. Mit der ansteigenden Allgegenwärtigkeit von digitalen und mobilen Technologien in unserem alltäglichen Leben müssen proaktive und zukunftsorientierte Unternehmen die neuen Möglichkeiten in die Hand nehmen und zu ihrem Gunsten nutzen.

Noch vor zwanzig Jahren beruhte Marktforschung auf traditionellen Methoden wie persönlichen Interviews oder Befragungen am Telefon. Diese Methoden hatten höheren Kosten- und Zeitaufwand. Auch die Antworttendenz basierend auf der Sozialen Erwünschtheit, die es wahrscheinlicher macht, dass eine Person in einem persönlichen Interview positiver antwortet, kann das Ergebnis und Feedback beeinflussen.

Digitale Plattformen dagegen ermöglichen es, in Echtzeit ehrliche Meinungen und Markteinblicke von Ihrer Zielgruppe zu gewinnen. Eine Befragung, die Sie direkt an den Online-Kauf anschließen, gibt Ihnen direkten und zuverlässigen Zugang zu den Gedanken und dem Verhalten der Kunden. Dies steht in starkem Kontrast zu traditionellen Methoden wie Telefoninterviews, bei denen die Interaktion mit dem Unternehmen oft schon lange her ist und die Erinnerung schon nebliger.

Die Geschwindigkeit, mit der Marktforschung nun durchgeführt werden kann, ist auch beeindruckend. Es wäre absolut möglich, einen Fragebogen zu entwerfen, ihn zu verschicken und Antworten zu sammeln – alles an einem einzigen Tag. Es ist sinnvoll, Zeit in die Planung der Marktforschung zu stecken. Die Beschleunigung, die mit der digitalen Entwicklung daher kommt, ist jedoch unbestreitbar.

Des Weiteren ist die Zugänglichkeit von großen Testgruppen ein klarer Vorteil der digitalen und mobilen Marktforschungsmethode. Mit dem schnellen Anstieg in der Nutzung von Smartphones weltweit, können Sie jetzt mehr Menschen erreichen als je zuvor und so leichter spezifische und nuancierte Marktforschung durchführen.

Am Wichtigsten: digitale Plattformen machen Marktforschung leichter als zuvor. Das bedeutet, dass Sie nun Marktforschung selbst durchführen und die Ergebnisse eigenständig analysieren können.

Ihre nächsten Schritte

Wenn Sie Interesse an Marktforschung und ihrem Potenzial, Ihr Unternehmen voranzubringen, gewonnen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Von Produktforschung bis hin zu Meinungsumfragen und Website-Feedback, Netigate gibt Ihnen die Mittel, die Ihr Unternehmen braucht, um vom Potenzial der Daten zu profitieren.